Sommerzeit oder Daheim sein

Sommerzeit oder Daheim sein

von | 13. Aug 2019 | Gedanken

Sommerzeit heißt in meiner Familie in erster Linie Urlaub, Dorf- und Stadfeste besuchen und Festivalzeit. Jetzt muss man meinen privaten Musikgeschmack nicht unbedingt gut finden, aber mit meinen Kindern und meiner äußerst toleranten Frau ist mindestens ein Festivalbesuch pro Jahr ein Muss.

Gemeinschaft als heimatstiftendes Element

In diesem Fall, das M’era Luna (Schwarzer Mond) in Hildesheim, wo sich abertausende Metal- und Gothicfans zu einem der größten schwarzen Festivals Europas treffen. Doch um die Musik geht es nicht vorrangig.

Der Satz eines anderen Besuchers ist mir besonders unter die Haut gegangen: „Nicht Daheim und doch zu Hause.“

Aber warum erzähle ich Ihnen das?

Es kennzeichnet wie kein anderer Satz meinen diesjährigen Sommer. Meine berufliche Tätigkeit und das Engagement in meinem Verein füllen mich oft mehr als aus. Trotzdem fahre ich jeden morgen gern ins Büro, weil ich mich dort wohl fühle, meine Meinung Beachtung findet und sich, wie kaum in einem anderem Job, jeden Tag Überraschungen, Unvorhergesehenes und Standards miteinander verweben.

Im Urlaub führte es uns diesmal nach Frankreich, nach Bray-Dunes. Ein kleiner Ort an der französischen Nordsee mit tollen Menschen, die ich dort kennenlernen durfte. Und als Abschluss…nun ja…das M’era Luna.

Zwischen diesen Stationen waren wir auf fast jedem Dorf- und Stadtfest, was in unserer Region von vielen Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt worden ist. Ich mag das, die Bodenständigkeit der Menschen, die Aufgeschlossenheit und die liebevolle und manchmal etwas ehrlich-schroffe Art in unseren Breiten. Überall dort fühlte ich mich zwar nicht daheim, aber doch zu Hause.

Unsere Region: Alles andere als abgehängt!

Lassen Sie sich von den Rechtspopulisten dieser Welt nicht etwas anderes einreden, hier ist man nicht abgehängt. Propaganda, bei der ich gern die Frage stelle: „Nichts von den Großeltern gelernt?“.

Hier sind wir zu Hause! Hier sind wir daheim! In einem beschaulichen Landkreis, in dem nicht Alles perfekt ist, der mein Herz aber höher schlagen lässt, gerade weil ich hier daheim bin.

Manchmal muss man nach Hause kommen, um zu schätzen, daheim zu sein.

Wie empfinden Sie unsere Heimat? Fühlen Sie sich abgehängt oder teilen Sie meine Meinung, in einer liebenswerten und attraktiven Region leben zu dürfen? Schreiben Sie mir gerne in den Kommentaren, ich freue mich auf Ihre Meinung.

„Tapfer gegen den Bundestrend“

"Tapfer gegen den Bundestrend" Ein Interview mit dem SuperSonntag Köthen Lesen Sie hier mein Interview mit dem SuperSonntag Köthen. Ob Ehrenamt, Wirtschaft, Kinder...es gibt noch viel zu tun in unserem Landkreis. Dafür setze ich mich ein, dafür bitte ich um Ihre...

Marmeladenfest in Gnetsch

Marmeladenfest in GnetschErntedank- und Marmeladenfest Heute besuchte ich das Erntedank- und Marmeladenfest in Gnetsch, einer kleinen Gemeinde der Stadt Südliches Anhalt. Ein kleines, abes feines Fest, dass als bestes Beispiel dafür gilt, wie man mit relativ wenig...

27. Köthener Kuhfest

Ein Wochenende auf dem 27. Köthener Kuhfest Feiern, Musik und Spaß für Jung und Alt Es war wieder soweit, das 27. Köthener Kuhfest öffnete seine Tore. Ob für Jung oder Alt, für Groß oder Klein, es war wieder für alle etwas dabei. Wenn der KUKAKÖ dieses Stadtfest ohne...

Sitzung der SPD-Landtagsfraktion

Sitzung der SPD-Landtagsfraktion Politik gestaltenWo wird Politik für unser Land mehr gestaltet, als in den Fraktionen des Landtages. Wenn Zeit ist, besuche ich gern die Sitzungen unserer Fraktion. Der Informationsaustausch in den begleitenden Gesprächen am Rande ist...

Ausserordentlicher SPD – Landesparteitag in Zerbst

Ausserordentlicher SPD Landesparteitag in Zerbst Zum ausserordentlichen Landesparteitag der SPD Sachsen-Anhalt in Zerbst.Hier der Link zur mdr - Berichterstattung: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/landespolitik/spd-beschliesst-doppelspitze-100.html

Presse- und Sommerfest der SPD – Landtagsfraktion

Presse- und Sommerfest der SPD - Landtagsfraktion Viele Vertreter aus Gesellschaft, Wirtschaft und Landespolitik waren beim Presse- und Sommerfest der SPD-Landtagsfraktion vor Ort. Als Mitglied des SPD-Landesvorstandes war ich selbstverständlich ebenfalls eingeladen....

Im Gespräch mit der polnischen Landrätin Barbara Bandola

Im Gespräch mit der polnischen Landrätin Barbara Bandola Zusammen mit dem Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Kultur- und Tourismusausschusses des Landkreises ABI, Ronald Mormann, traf ich mich am 18.08.2019 in Pszczyna (Polen) mit der Landrätin B. Bandola. Ein...

Sommerzeit oder Daheim sein

Sommerzeit oder Daheim sein Sommerzeit heißt in meiner Familie in erster Linie Urlaub, Dorf- und Stadfeste besuchen und Festivalzeit. Jetzt muss man meinen privaten Musikgeschmack nicht unbedingt gut finden, aber mit meinen Kindern und meiner äußerst toleranten Frau...

Warum die Kenia-Koalition in keinem guten Zustand ist

Warum die Kenia-Koalition in keinem guten Zustand istUm den Frieden innerhalb der Regierungskoalition aus CDU, SPD und Grünen (der so genannten Kenia-Koalition) ist es seit längerer Zeit nicht gut gestellt. Die Gründe dafür sind vielfältig und ich möchte Ihnen in...

Politik trifft Schule

Politik trifft SchuleDie Kinder von heute gestalten die Zukunft von morgen. Auch wenn dieser Satz mittlerweile sehr häufig zu hören ist, bleibt er trotzdem wahr. Deshalb freue ich mich besonders darüber, dass ich am 20. Juni die "Grundschule am Park" in Wulfen...

Zusammenhalt auf dem Dorf

Zusammenhalt auf dem Dorf in KleinpaschlebenWer es nicht kennt, hat was verpasst! Am 8. Juni haben wir in Kleinpaschleben bei bestem Wetter ein kleines Straßenfest mit den Anwohnern aus unserer Nachbarschaft gefeiert. Bei Grillgut, kalten Getränken, Musik und Tanz hat...

Pin It on Pinterest

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Teilen Sie ihn gerne mit Ihren Freunden! Klicken Sie dazu einfach auf den Button des Netzwerks, in dem Sie den Beitrag teilen möchten.